Mountainbiken

Bitte beachten Sie Teil 3 „Auf alle Fragen die richtige Antwort“. Meldetermin: 15. November 2021.


WETTKAMPFKLASSEN:
II, III und IV (Jungen und Mixed)

MANNSCHAFTSSTÄRKE:
Schülerinnen und Schüler: Eine Mannschaft besteht aus max. 5 Schüler/innen
(in einer Jungenmannschaft darf max. 1 Mädchen starten; in einer Mixed-Mannschaft müssen mind. 2 Mädchen starten)
Lehrkraft: 1 (Bei mehr als 2 Mannschaften aus einer Schule: 2)

WETTKAMPFMODUS
Die Wettbewerbe werden als Kombination aus Geschicklichkeitswettbewerb (Radtrial) und Zeitwettbewerb (Rundstreckenrennen) durchgeführt.

Radtrial:
Geschicklichkeitswettbewerb, bei dem „kontrollierte Zonen“ (Sektionen) entlang einer beschriebenen Rundstrecke mit einem Minimum an Fehlerpunkten (z. B. Abstützen mit dem Fuß oder der Hand) zu durchfahren sind.
Im Radtrial müssen insgesamt 5 verschiedene Übungen bewältigt werden. 4 der 5 Übungen werden aus einem bekannten Aufgabenpool entnommen, die fünfte Übung wird erst am Wettkampftag gezeigt. Der Aufgabenpool wird den teilnehmenden Mannschaften im Vorfeld als Mebis-Link mitgeteilt.

Rundstreckenrennen:
Zeitwettbewerb über eine einmal oder mehrmals zu durchfahrende Rundstrecke. Ungefähre Renndauer:
WK II: ca. 25 Minuten
WK III: ca. 20 Minuten
WK IV: ca. 15 Minuten
(Die Streckenlänge wird entsprechend dem Streckenprofil und der Streckenbeschaffenheit festgelegt)

WETTKAMPFBESTIMMUNGEN
Den Sicherheitsaspekten wird bei der Planung und Durchführung der Wettbewerbe besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Grundlagen dazu sind die Veröffentlichungen zur Sicherheit im Schulsport (KMBek vom 8. 4. 2003 in KWMBl Nr. 8/2003) und die Wettkampfbestimmungen des Bundes Deutscher Radfahrer für den Mountainbikesport. Informationen über Sicherheitsaspekte zu Streckenwahl, Material und Schutzkleidung können beim Schulsportbeauftragten des Bayerischen Radsport-Verbandes angefordert werden (siehe Personenpool im internen Bereich unter www.laspo-meldungen.de).
Mittelschulverbünde sind startberechtigt.

WERTUNG
Fehlerpunkte beim Radtrial werden in Strafzeiten umgerechnet, die zur Rennzeit des jeweiligen Schülers/der jeweiligen Schülerin im Rundstreckenrennen addiert werden. Die Leistungen der drei besten Starter/innen gehen in die Mannschaftswertung ein (Addition der jeweils erzielten Einzelzeiten). Beim Mixed-Wettbewerb müssen mindestens zwei von Mädchen erbrachte Zeiten bei der Gesamtwertung berücksichtigt werden.
Am Wettkampftag hat jede Schülerin und jeder Schüler nur ein Startrecht.
 
QUALIFIKATION
Für das Landesfinale qualifizieren sich pro Wettkampfklasse jeweils die Bezirkssieger. Zusätzlich können die zweitplatzierten Mannschaften des in der jeweiligen Wettkampfklasse meldestärksten Bezirks nachnominiert werden. Die Entscheidung über die Nachnominierung der zweitplatzierten Mannschaften des jeweils meldestärksten Bezirks trifft ausschließlich die Landesstelle für den Schulsport im Bayerischen Landesamt für Schule nach Abschluss aller Bezirksfinalwettbewerbe.
Erzielen im Bezirks- bzw. Landesfinale zwei oder mehrere Mannschaften die gleiche Zeit, so entscheiden die Gesamtstrafpunkte der Mannschaften des Trialwettbewerbs über die Platzierung.
 
BETREUUNG
Beachten Sie bitte die Regelung zur Betreuung.

MELDUNG
Die Meldung erfolgt ausschließlich mit dem Online-Meldesystem unter www.laspo-meldungen.de
Nähere Hinweise finden Sie hier.