Coronabedingte Maßnahmen im Schuljahr 2021/2022 (Stand: 29.04.2022)

Schulsport-Wettbewerbe können ab dem 02.05.2022 unter Berücksichtigung von Hygieneempfehlungen in Bayern nun grundsätzlich wieder uneingeschränkt stattfinden.

Schulsport-Wettbewerbe ab dem 02.05.2022

Der Start der Schulsport-Wettbewerbe ab dem 04.04.2022 wird durch die Rücknahme der bislang verpflichtenden Corona-Schutzmaßnahmen zusätzlich begünstigt. Die Schulsport-Wettbewerbe sind ab dem 02.05.2022 grundsätzlich in allen Sportarten wieder durchführbar. Organisation und Ablauf richten sich nach dem verbleibenden Wettkampf-Kalender des laufenden Schuljahres. Wie bereits mitgeteilt, sind Schulsport-Wettbewerbe in Sportarten, die pandemiebedingt bereits abgesagt werden mussten, nach Entscheidung der jeweils zuständigen Bezirksregierung, dem Referat für Bildung und Sport bzw. der Landesstelle für den Schulsport ebenso grundsätzlich auf der untersten Ebene, jedoch ohne Weiterqualifikation möglich. 

Mit KMS vom 27.04.2022 (Az. ZS.4-BS4363.2022/74) wurden den Schulen zentrale Hygieneempfehlungen für den Unterrichtsbetrieb ab Mai 2022 übermittelt. Vorangestellt wurde dabei der Hinweis, dass es mehr als bisher künftig in der Eigenverantwortung jeder und jedes Einzelnen liegt, zu einem der aktuellen Infektionslage angemessenen Schutzniveau beizutragen. Dazu bedarf es in hohem Maße gegenseitiger Rücksichtnahme. Für die Durchführung der Schulsport-Wettbewerbe wird nachdrücklich daran appelliert, die empfohlenen Hygienemaßnahmen im Schulbereich (Überblick über Hygieneempfehlungen an Schulen) zu berücksichtigen. Dies gilt insb. für

-    das regelmäßige Lüften der Sporthallen,
-    das Tragen einer Maske auf den Begegnungsflächen in Innenräumen - die Sportausübung natürlich ausgenommen - und im freigestellten Schülerverkehr, also in den Schulbussen und 
-    das Abstandhalten, wo immer möglich - die Sportausübung natürlich ausgenommen.

Der Appell zur Berücksichtigung der Empfehlungen und an die Eigenverantwortung jeder und jedes Einzelnen gilt umso mehr, als Schulsport-Wettbewerbe sonstige schulische Veranstaltungen sind und die Teilnahme hieran – ggf. auch die Ausrichtung – freiwillig auf der Grundlage eines intensiven Austauschs der Schulfamilie (insbesondere unter Einbezug der betroffenen Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsberechtigten und Lehrkräfte) erfolgt.

Das Team der Landesstelle für den Schulsport, die Sportreferentinnen und -referenten der Bezirksregierungen und die Leiterinnen und Leiter der Arbeitskreise Sport in Schule und Verein freuen sich riesig, den sportbegeisterten Schülerinnen und Schülern und ihren Lehrkräften das Angebot der Schulsport-Wettbewerbe in Bayern ab dem 04.04.2022 wieder eröffnet werden konnte und ab dem 02.05.2022 wieder alle Sportarten grundsätzlich durchführbar sind. Ein besonderer Dank gilt allem voran den Ausrichtern! Den Schülerinnen und Schülern wünschen wir von Herzen viel Spaß bei den Wettbewerben!

Weitere Hinweise:

  • Judo und Ringen:
    Ab dem 02.05.2022 kann nun auch die Freigabe zur Durchführung der Sportarten Judo und Ringen erfolgen.
     
  • Bundesfinale Frühjahr 2022:
    Eine Teilnahme am Bundesfinale Frühjahr 2022 in Berlin ist aufgrund der fehlenden Qualifikationsmöglichkeiten zum Meldetermin für bayerische Mannschaften nicht möglich. Von der Möglichkeit einer Nominierung nimmt Bayern Abstand.
     
  • Finale Rhein-Main-Donau-Schulcup 2022:
    Das Finale des Rhein-Main-Donau-Schulcups in Bad Bergzabern (Rheinland-Pfalz) ist aufgrund der Corona-Pandemie vom diesjährigen Ausrichter leider ersatzlos abgesagt worden.
     
  • Anpassungen für die Sportart Tanz im Schuljahr 2021/2022:
    - Gesellschaftstanz (Altersklasse 1 und 2) muss für das Schuljahr 2021/2022 abgesagt werden.
    - Ethnischer Tanz muss für das Schuljahr 2021/2022 abgesagt werden.
    - Bei Bedarf kann die Altersklasse 3 auf Bezirksebene in den Sommer verschoben werden (Entscheidung obliegt der jeweiligen Bezirksregierung)
     
  • Anpassungen für die Sportart Triathlon im Schuljahr 2021/2022:
    - Die Qualifikation zum Landesfinale erfolgt in diesem Schuljahr mit einem „SwimRun“ (Schwimmen und Laufen), der eigenständig an der Schule durchgeführt werden muss. Alle Informationen finden Sie hier.
    - Gemeldete Mannschaften wurden am 30.03.2022 per E-Mail informiert.
     
  • Für das Schuljahr 2021/2022 abgesagte Wettkampfklassen/Sportarten:
    -    Badminton
    -    Basketball (WK II und III/1 Jungen und Mädchen)
    -    Eisschnelllauf/Short Track
    -    Gerätturnen
    -    Handball (WK II und III/1 Jungen und Mädchen)
    -    Rodeln
    -    Schwimmen (WK II und III/1 Jungen und Mädchen)
    -    Skilanglauf
    -    Tanz (AK 1 + 2 Gesellschaftstanz)
    -    Tischtennis
    -    Volleyball (WK II und III/1 Jungen und Mädchen)
    -    Landesschulsportfest für Schulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung
    -    Landesschulsportfest für Schulen mit dem Förderschwerpunkt Sehen
    -    Alpine Gleitsportarten in der Grundschule
    -    Rodeln in der Grundschule
    -    Basketball FS (BZF)
    -    Sport- und Spielefeste Förderschule (Bezirk)
    -    Squash
    -    Hallenhockey
    -    Snowboard
    -    Stocksport
     
  • Änderungen im Rahmenzeitplan zahlreicher Sportarten:
    Bitte beachten Sie die Ausschreibungen aller Sportarten, da zahlreiche Änderungen sowohl bei den Terminen als auch bei den Qualifikationsebenen einzelner Wettkampfklassen vorgenommen wurden.
     
  • Bitte beachten Sie ferner das ergänzende Angebot in vielen Sportarten in der „Virtuellen Sporthalle“. Weiterhin finden Sie hier über viele unterstützende Materialien hinaus sog. „Challenges“ für den Sportunterricht. Den hoch engagierten Lehrkräften, die das ergänzende Angebot mit auf den Weg gebracht haben, dankt das Kultusministerium an dieser Stelle ausdrücklich! >> Zum Ergänzungsangebot (Teil II)