info@laspo.de +49 (0)89/216345-0

Sportarbeitsgemeinschaften (SAG) entstehen in Kooperation zwischen Schule und Sportverein. Die SAGs werden von qualifizierten Übungsleitern bzw. Lehrkräften geleitet und können breiten- oder leistungssportlich orientiert sein.

Pluspunkte für die Schüler/innen:

  • freiwilliges Sportangebot
  • sinnvolle Freizeitgestaltung
  • Erleben von Gemeinschaft
  • Sport als Grundlage einer gesunden Lebensführung

Pluspunkte für den Verein:

  • Gewinnung neuer Mitglieder
  • Talentsichtung und -förderung
  • zusätzlicher staatlicher Zuschuss zur Vereinspauschale

Weitere Pluspunkte:

  • Alle SAGs sind Schulveranstaltungen. Damit sind alle beteiligten Kinder und Jugendlichen durch die gesetzliche Schülerunfallversicherung abgesichert.
  • Die Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich, sollte aber mittel- bis langfristig auf freiwilliger Basis angestrebt werden.

Sportarten:

  • Im Rahmen von Sport-nach-1 werden derzeit über 70 Sportarten angeboten - angefangen von Aikido und Alpiner Skilauf bis hin zu Voltigieren und Wasserball. Neben den klassischen Ball- und Teamsportarten wie Basketball, Fußball, Handball und Volleyball werden natürlich auch Individual- und Trendsportarten angeboten wie zum Beispiel Sportklettern oder Inline Skating.
  • Weitere Sportarten können über den jeweiligen Fachverband (Mitglied im BLSV) beantragt werden, sofern eine angemessene Anzahl an Kooperationen in der Sportart zu erwarten sind.