Einzelne Übungsformen aus den Voll-in-Form-Programmen I und II können zur Auflockerung und als Bewegungspausen in den Wochenplan integriert werden. Folgende Beispiele sollen dies verdeutlichen:

Baustein 1: "Springfloh" (Voll in Form II)

Diese Übung findet mehr Anklang in niedrigeren Jahrgangsstufen.
Sie ist sehr einfach umzusetzen und es werden keine Hilfsmittel benötigt.
Die Sprünge sollen leise ausgeführt werden, die perfekte Ausführung ist zweitrangig.

  • Level 1: Stelle dich hinter deinen Stuhl. Springe im Wechsel einen Grätschsprung und einen Schlusssprung.
  • Level 2: Erweitere die Sprünge um einen Überkreuzsprung. Dein Partner oder dein Lehrer sagt die Sprungnamen oder die Zahlen 1 bis 3 als Ersetzung dafür an. Dein Partner oder dein Lehrer kodiert/ersetzt die Sprungnamen durch andere Begriffe.
     
  • Level 3: Springe in der Reihenfolge Grätsch-, Überkreuz-, Schlusssprung.
    Rechne laut von 237 in Dreierschritten rückwärts. Rechne in Englisch.
     
  • Übungsbeschreibung (als pdf-Datei)
  • Video "Springfloh"

Baustein 2:  "2 Balls" (Voll in Form II)

2 Balls ist die wahrscheinlich schwierigste Übung in Voll in Form II,
vermutlich aber auch die effektivste Übung zur Konzentrationssteigerung.
Sie ist optimal geeignet, um sie auf das persönliche Niveau der Schülerinnen und Schüler zu adaptieren. Jeder soll den Schwierigkeitsgrad so wählen (z. B. Level 1a oder 1b), dass er zwar gefordert ist, aber nicht unter- oder überfordert. Nicht nur die perfekte Ausführung der Übung bringt Konzentrationssteigerungen, sondern auch schon die Beschäftigung mit der Bewegungsaufgabe.
 
  • Level 1: Stelle dich hinter deinen Stuhl.
    a) Wirf 2 Bälle gleichzeitig parallel senkrecht in die Luft und fange sie wieder auf.
    b) Halte in jeder Hand einen Ball, sodass der Ball nach oben zeigt und kreuze die Hände vor dem Körper – abwechselnd die linke Hand oben oder unten.
     
  • Level 2: Kopple nun a. und b.: Bei nicht gekreuzten Armen werden die Bälle geworfen und bei gekreuzten Armen gefangen. Danach umgekehrt: Bei gekreuzten Armen werfen und bei nicht gekreuzten Armen fangen.
     
  • Level 3: Dein Partner sagt an, welcher Arm beim Kreuzen oben oder unten liegen soll (siehe 1b). Oben/unten werden durch kognitive Elemente ersetzt/kodiert.
     
  • Übungsbeschreibung (als pdf-Datei)
  • Video "2 Balls"

Weitere Infos zu den ViF II-Materialien mit insgesamt 18 Bewegungsübungen sowie die Bezugsmöglichkeit über den Auer-Verlag gibt es hier.