Goalball (Förderschwerpunkt Sehen)

Terminsetzungen unter Vorbehalt!



In diesem Schuljahr findet ein gemeinsames Landesschulsportfest für Blinde und Sehbehinderte der Länder Bayern und Baden-Württemberg statt. Dabei werden auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Bundesfinale Jugend trainiert für Paralympics im Goalball (Frühjahrsfinale in Berlin) ermittelt:

GOALBALLTURNIER
Gespielt wird – soweit in dieser Ausschreibung nichts anderes festgelegt ist – nach den offiziellen Regeln der International Blind Sports Federation (IBSA-Regeln) 2018-2021 (zur pdf-Datei in englischer Sprache). Hinweise zum Regelwerk und Informationen zur Sportart sind auch unter www.goalball.de veröffentlicht.
Das Goalballturnier soll in Anlehnung an die Bundesausschreibung Goalball im Rahmen von Jugend trainiert für Paralympics durchgeführt werden (Jahrgänge 2004 und jünger). Entsprechend den örtlichen Gegebenheiten kann von den dort genannten Regeln und Wettkampfbestimmungen abgewichen werden.
Es sind sowohl Mixed-Teams, als auch reine Mädchen- oder Jungenmannschaften zugelassen. Eine Mannschaft besteht aus 5 Spielerinnen und Spieler.
Es gibt keine zahlenmäßige Vorgabe der Zusammensetzung.
Sollte es nach Ablauf der regulären Spielzeit Unentschieden stehen, erfolgt eine Verlängerung von je 2 x 2 Minuten, wobei das erste Tor der Verlängerung die Partie entscheidet (Golden Goal). Sollte in der Verlängerung kein Tor fallen, wird der Sieger per Penaltywerfen ermittelt.
Abweichend von den offiziellen IBSA-Regularien wird bei Punktegleichheit von zwei oder mehr Mannschaften nach den unten stehenden Kriterien entschieden:
a) Tordifferenz
b) Anzahl der geworfenen Tore
c) Penaltywerfen

Das Landeschulsportfest für Blinde und Sehbehinderte findet am 13./14. Juli 2022 in Unterschleißheim statt.

TEILNAHMEMÖGLICHKEIT
Von der Meldeanzahl hängt es ab, ob vor dem Landesfinale Goalball bzw. den Sport- und Spielfesten auf Bezirksebene noch schulinterne Ausscheidungswettbewerbe durchgeführt werden müssen.

STARTBESCHRÄNKUNG
Beschränkungen, die einer Schülerin bzw. einem Schüler durch einen Arzt auferlegt wurden, gelten für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen der Wettkämpfe für behinderte Schülerinnen und Schüler.

QUALIFIKATION FÜR JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS:
Aufgrund des frühen Termins des Bundesfinales gilt die Qualifikation für das jeweils folgende Jahr (also der Sieger 2022 darf 2023 starten usw.). Der älteste Jahrgang ist beim Bundesfinale im darauffolgenden Jahr nicht startberechtigt.

MELDETERMIN
15. November 2021

MELDUNG
Die Meldung erfolgt ausschließlich mit dem Online-Meldesystem unter www.laspo-meldungen.de → neue Meldung aufnehmen→ (Rubrik) Jugend trainiert für Paralympics (JTFP) Landesfinale/Bundesfinale.
Nähere Hinweise finden Sie hier.

Bitte beachten Sie auch die Sport-nach-1-Sonderaktion von Special Olympics Bayern.