Bayerischer Turnverband: Rope Skipping

Der Bayerische Turnverband (BTV) schreibt mit Zustimmung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst für dieses Schuljahr den 15. Bayerischen Schulsportwettbewerb in Rope Skipping, genannt „Skipping Schools“ aus.


WETTBEWERB
Mannschaftswettbewerb für Schülerinnen und Schüler
WK I:  5.– 6. Jahrgangsstufe
WK II: 7.– 9. Jahrgangsstufe
Eine Mannschaft kann aus Jungen oder Mädchen (auch gemischt) bestehen. Erst ab fünf Jungenmannschaften werden diese gesondert gewertet.

MANNSCHAFTSSTÄRKE
4–6 Springer/innen, von denen die besten 4 in die Wertung kommen.

WETTBEWERBSBESTIMMUNGEN
Der Wettbewerb besteht aus den folgenden 4 Disziplinen.
1.  Speed (30 Sekunden)
Ziel der Disziplin ist es, so viele Sprünge wie möglich zu absolvieren. Der/die Springer/in muss im Laufschritt auf der Stelle, jeweils abwechselnd mit dem rechten und dem linken Fuß über das Seil springen. Hierbei wird gezählt, wie
oft der rechte Fuß den Boden berührt.
2. Two in One (90 Sekunden)
Ziel ist es, so viele Sprünge wie möglich zu absolvieren. Jede/r Springer/in hält ein Seilende fest und beide Partner springen gleichzeitig über das Seil. Die besten 2 Paare kommen in die Wertung.
3. Long Rope Switch (90 Sekunden) für WK I
Ziel ist es, so viele Schwingerwechsel wie möglich zu absolvieren. Eine Gruppe besteht aus 3 SchülerInnen. Die beste Gruppe einer Mannschaft kommt in die Wertung. 2 SchülerInnen schwingen ein Long Rope und haben dabei einen Abstand von 3 Metern. Ein weiterer Schüler steht hinter Schwinger A, muss in das schwingende Seil hineinlaufen und mindestens 3x über das Seil springen. Anschließend läuft er auf der anderen Seite wieder heraus und übernimmt das Seil des Schwingers B, der nun zum Springer wird.
4. Compulsory für WK I
Der Pflichtteil ist in folgender Reihenfolge auszuführen:
– 4 x Side Straddle (8 Sprünge)
Der/die Springer/in muss abwechselnd die Beine öffnen und schließen (Hampelmann). Das Seil ist bei jedem Sprung unter den geschlossenen oder geöffneten Füßen durchzuschlagen.
– Halbe Drehung (1 Sprung)
– 2 x Grundsprünge rückwärts (2 Sprünge)
Das Seil muss hierbei rückwärts (von vorne nach hinten über den Kopf) geschlagen werden.
– Halbe Drehung in gleicher Richtung wie zuvor (1 Sprung)
– 2 x Criss Cross (4 Sprünge)
Der/die Springer/in muss abwechselnd die Arme vor dem Körper kreuzen und öffnen. Das Seil ist bei jedem Sprung mit den geschlossenen oder geöffneten Armen durchzuschlagen.
– 4 x Heel to Heel (8 Sprünge)
Fersen abwechselnd vorne auftippen und Füße dazwischen immer wieder schließen. Das Seil muss bei jedem Sprung, durchgeschlagen werden.
– 1 x Double Under (1 Sprung)
Der/die Springer/in muss beim Sprung das Seil 2 x unter den Füßen durchschlagen.
Compulsory für WK II
Der Pflichtteil ist in folgender Reihenfolge auszuführen:
Kombination rechter Fuß: (3 Punkte)
Ferse vor – Fußspitze zur Seite – Knee up –
Fußspitze über Kreuz setzen – Knee up – Beine
schließen
Kombination linker Fuß: (3 Punkte)
Ferse vor – Fußspitze zur Seite – Knee up – Fußspitze über Kreuz setzen – Knee up – Beine schließen
2 x Side Straddle (1 Punkt)
1 x Easy Jump (optional)
Akrobatik: Rad (Endstellung mit Blick gegen die Bewegungsrichtung (1 Punkt)
4 x Easy Jump backwards (1 Punkt)
½ Drehung mit Seildurchschlag (1 Punkt) – 2 Easy Jumps (optional)
4 x Side Swing Cross (4 Punkte)
1 x  Double Under (1 Punkt)

Es darf mit jeder Art von Seil gesprungen werden. Feste Sportschuhe sind Pflicht.

TERMINE UND WETTKAMPFORTE
Südbayern: Essenbach, Mittwoch 25.04.2018
Nordbayern: Langenzenn, Donnerstag, 26.04.2018
Landesfinale: Ingolstadt, Dienstag, 26.06.2018

MELDETERMIN
15. Februar 2018

MELDEBOGEN
Den Meldebogen finden Sie hier:
- Meldebogen als Word-Datei
- Meldebogen als pdf-Datei

MELDEADRESSE
Werner Forster
Am Golfplatz 18a
93077 Bad Abbach
Telefon: 0175 / 7127238
E-Mail: forster.werner@t-online.de

ZUSÄTZLICHE INFO-ADRESSE
Iris Scheithauer
Tel: 0911 / 70 41 363
Mobil: 0179 / 144 83 56
E-Mail: iris.scheithauer@gmx.de

HINWEIS
Die Organisationskosten werden vom Bayerischen Turnverband (BTV) getragen, die Fahrtkosten zu dem Wettbewerb werden nicht übernommen. Zu diesem Schulsportwettbewerb können Mannschaften aber mit DB-Tickets der Aktion „Schulsport+Bahn“ anreisen (>> Bestellmodalitäten und Bestellschein). Ca. 4 Wochen nach dem Wettkampf schickt Ihnen die Bayerische Landesstelle für den Schulsport die entsprechende Rechnung zu.