Ringen

Bitte beachten Sie Teil 3 „Auf alle Fragen die richtige Antwort“. Meldetermin: 15. Oktober 2017.

WETTKAMPFKLASSEN: II und III (Jungen)

MANNSCHAFTSSTÄRKE:
Schüler:
pro Mannschaft maximal 5 Schüler von einer Schule + 3 Ersatzleute
Es müssen mindestens 3 Gewichtsklassen besetzt sein. In allen Gewichtsklassen kann zusätzlich ein Ersatzmann gestellt und abgewogen werden, jedoch nicht mehr als insgesamt 3. Jeder Schüler kann höchstens eine Gewichtsklasse höher eingesetzt werden.
Lehrkraft: 1

WETTKAMPFBESTIMMUNGEN
Grundlage schulsportlicher Wettbewerbe sind die besonderen Voraussetzungen und Bedingungen schulsportlicher Veranstaltungen. Auf dieser Grundlage werden die Wettkämpfe der bayerischen Schulen im Ringen nach den offiziellen Wettkampfbestimmungen für Mannschaftswettbewerbe des Deutschen Ringer-Bundes für den Bereich Jugend C in der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Ausschreibung gültigen Fassung durchgeführt, soweit keine abweichenden Festlegungen in dieser Ausschreibung, dem Einladungsschreiben und ggf. der Wettkampfbesprechung getroffen sind.
Die gültigen Regeln sind auch in der Broschüre A. Margraf/J. Neudorfer: „Ringen im Differenzierten Sportunterricht“ aufgeführt und können beim Bayerischen Ringer-Verband, Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München, Telefon (0 89) 1 57 02-3 70, bezogen werden.
Die Wettkampfbestimmungen können bei Wettkämpfen auf Kreis- und Stadtebene entsprechend den örtlichen Gegebenheiten abgeändert werden.

GEWICHTS- UND ALTERSKLASSEN
Aufgrund des erhöhten Längenwachstums und der damit verbundenen Gewichtszunahme wurden die Alters- und Gewichtsklassen wie folgt angepasst:

Wettkampfklasse II
(Jahrgänge 2000 - 2004)

– bis 55 kg
– bis 60 kg
– bis 66 kg
– bis 73 kg
– 73 + (max. 90 kg)
Wettkampfklasse III
(Jahrgänge 2003 - 2007)

– bis 43 kg
– bis 48kg
– bis 54 kg
– bis 60 kg
– 60 + (max. 80 kg)

STILART: Freistil.

KAMPFZEIT:
Wettkampfklasse II: 3 Minuten ohne Pause.
Wettkampfklasse III: 2 Minuten ohne Pause.

BETREUUNG
Beachten Sie bitte die Regelung zur Betreuung.

MELDUNG
Die Meldung erfolgt ausschließlich mit dem Online-Meldesystem unter www.laspo-meldungen.de
Nähere Hinweise finden Sie hier.