Fußball

Die Wettbewerbe finden im Rahmen des Bundeswettbewerbs der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS statt. Bitte beachten Sie Teil 3 „Auf alle Fragen die richtige Antwort“. Meldetermin: 15. Oktober 2017. Bitte beachten Sie auch die Ausschreibung Fußball für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung".

WETTKAMPFKLASSEN: II, III und IV (Jungen und Mädchen)

MANNSCHAFTSSTÄRKE
Schüler/Schülerinnen:
Jungen WK II und III
Großfeld: max. 15 Jungen von einer Schule; gespielt wird mit 1 Torwart, 10 Feldspielern und höchstens 4 Auswechselspielern
Jungen IV
Kleinfeld: max. 10 Jungen von einer Schule; gespielt wird mit 1 Torwart, 6 Feldspielern und höchstens 3 Auswechselspielern
Mädchen WK II, III und IV
Kleinfeld: max. 10 Mädchen von einer Schule; gespielt wird mit 1 Torhüterin, 6 Feldspielerinnen und höchstens 3 Auswechselspielerinnen
Lehrkraft: 1

WETTKAMPFBESTIMMUNGEN
Allgemeiner Hinweis
Grundlage schulsportlicher Wettbewerbe sind die besonderen Voraussetzungen und Bedingungen schulsportlicher Veranstaltungen. Auf dieser Grundlage werden die Wettkämpfe der bayerischen Schulen im Fußball nach den offiziellen Regeln und Ordnungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Ausschreibung gültigen Fassung durchgeführt, soweit keine abweichenden Festlegungen in dieser Ausschreibung, dem Einladungsschreiben und ggf. der Wettkampfbesprechung getroffen sind.
Die Spielregeln können gegen Gebühr von der Geschäftsstelle des Bayerischen Fußball-Verbandes, Haus des Fußballs, Briennerstr. 50, 80333 München, Telefon (0 89) 54 27 70 56, bezogen werden.

REGELUNG FÜR ALLE SPIELE BEI DEN SCHULSPORTWETTKÄMPFEN

Bei den Jungen in der WK II und III können bis zu 4 Spieler, in der WK IV der Jungen und in allen Wettkampfklassen der Mädchen bis zu 3 Spieler/Spielerinnen pro Spiel ausgewechselt werden.
Bei Jungen und Mädchen ist der Rücktausch ausgewechselter Spieler/Spielerinnen zulässig.

Wettkampfklasse Spielfeld Abseitsregel Rückpassregel
WK II Jungen Großfeld Mit Abseits Kein Rückpass möglich
WK II Mädchen Kleinfeld Mit Abseits Kein Rückpass möglich
WK III Jungen Großfeld Mit Abseits Kein Rückpass möglich
WK III Mädchen Kleinfeld Mit Abseits Kein Rückpass möglich
WK IV Jungen* Kleinfeld Ohne Abseits Kein Rückpass möglich
WK IV Mädchen* Kleinfeld Ohne Abseits Kein Rückpass möglich

*siehe Ausschreibung DFB-Schulcup


TURNIERSPIELE
Bei Turnieren – mehrere Spiele an einem Tag – darf die gesamte Spielzeit höchstens betragen:

Wettkampfklasse II:  
Mädchen 100 Minuten
Jungen                               120 Minuten
Wettkampfklasse III:  
Mädchen 100 Minuten
Jungen 120 Minuten
Wettkampfklasse IV:  
Mädchen 80 Minuten
Jungen 90 Minuten

Die Halbzeitpause soll höchstens 5 Minuten dauern.

  • Turniere mit 3 beteiligten Schulmannschaften werden in der Form „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Beim zweiten Spiel muss der Verlierer des ersten Spiels beteiligt sein.
  • Bei Turnieren mit 4 beteiligten Mannschaften entscheidet der Wettkampfleiter, ob „Jeder gegen Jeden“ oder „Pokalturnierform“ gespielt wird.
  • Bei mehr als 4 beteiligten Mannschaften müssen 2 Gruppen gebildet werden. Ins Endspiel gelangen jeweils die Gruppenersten.

  • Für die Festlegung des Endstandes gelten die folgenden Kriterien:
    - Punkteverhältnis
    - Ergebnis aus Direktvergleich der punktgleichen Mannschaften
    - Elfmeter-/Neunmeterschießen

  • Spieler, die während eines Turniers des Feldes verwiesen werden, sind während dieses Turniers nicht mehr spielberechtigt.


SPIELE MIT VOLLER SPIELZEIT
Spiele mit voller Spielzeit können z.B. sein

  • jede Begegnung zweier Schulmannschaften – wenn nur ein Spiel an dem betreffenden Tag durchgeführt wird,
  • das Endspiel bei den Wettkämpfen auf der Ebene der kreisfreien Städte und Landkreise (wenn nicht in Turnierform gespielt wurde),
  • das Landesfinale in den einzelnen Wettkampfklassen.

Endspiele mit unentschiedenem Ausgang werden um 2 x 5 Minuten verlängert. Fällt dabei keine Entscheidung, wird die Siegermannschaft durch Elfmeter-/Neunmeterschießen ermittelt. Spiele mit voller Spielzeit dauern in der

Wettkampfklasse II:  
Mädchen                                               2 x 35 Minuten
Jungen                               2 x 40 Minuten
Wettkampfklasse III:  
Mädchen 2 x 30 Minuten
Jungen 2 x 35 Minuten
Wettkampfklasse IV:  
Mädchen 2 x 25 Minuten
Jungen 2 x 30 Minuten

REGELUNG FÜR MÄDCHENFUßBALL
In allen Wettkampfklassen der Mädchen wird auf Kleinspielfeldern gespielt. Dabei kann ein Kleinspielfeld auf einem normalen Spielfeld abgesteckt werden, oder die verankerten Tore können an den Seitenlinien einer normalen Spielfeldhälfte aufgestellt werden.
Auf den unteren Qualifikationsebenen kann bei Nichtvorhandensein von 5-m-Toren auch auf verankerte Hallenhandballtore gespielt werden. Beim Landesfinale werden 5-m-Tore benutzt. Die Strafstoßmarke liegt 9 m vor der Torlinie.

SPIELFELD
Skizze und Abmessungen eines Kleinfeldes finden Sie hier.

WETTKAMPFKLASSE IV JUNGEN UND MÄDCHEN
Erstmalig im Schuljahr 2009/10 wurde in der WK IV der Jungen und Mädchen der Wettkampf in einer veränderten Form durchgeführt.

Wettkampfstruktur
Der Wettkampf besteht aus Technikübungen und Fußballspielen (Sieben-gegen-Sieben).
Gespielt wird auf Kleinfeldern auf 5 x 2-Meter-Tore. Vor den Fußballspielen „Sieben-gegen-Sieben“ müssen alle 10 Spieler/Sielerinnen drei verschiedene Technikübungen absolvieren (Dribbeln, Passen, Torschuss). Hat eine Mannschaft (aufgrund von Verletzungen o. ä.) weniger als zehn Mitglieder, so werden Schüler/Schülerinnen bestimmt, die die Übungen doppelt ausführen. Jeder Schüler/jede Schülerin hat grundsätzlich bei allen Übungen nur einen Versuch (Ausnahme: unvollständige Spielerzahl s. o.). Die Leistung der gesamten Mannschaft fließt im Sinne einer „Handicap-Regelung“ ins Spiel ein. Der Spielstand zu Beginn des Fußballspiels ergibt sich aus den zuvor durchgeführten Übungen.
Die detaillierte Beschreibung der Übungen und der o. g. Wettkampfanforderungen sowie weitere Hinweise (u. a. zu den Wertungskarten) sind unter www.jtfo.de in der Rubrik „Talentwettbewerbe JTFO“ veröffentlicht.

Hinweise zur Durchführung
Direkt im Anschluss an die Übungen erfolgt das Spiel der an den Übungen beteiligten Mannschaften auf dem Kleinfeld (Sieben-gegen-Sieben).
Der Spielstand zu Beginn des Fußballspiels ergibt sich aus den zuvor durchgeführten Übungen. Durch Übung 1 und 2 wird ein Wertungspunkt ausgespielt. Der Sieger der Übung 3 erhält 2 Wertungspunkte. Es kann bei allen Übungen sowie in der Summe zu einem Unentschieden kommen.

AUSRICHTER VON QUALIFIKATIONSWETTKÄMPFEN
In allen Wettkampfklassen nehmen die Bezirkssieger aus Oberbayern, Niederbayern, Schwaben und der Landeshauptstadt München an den südbayerischen Qualifikationsturnieren teil.
Die Siegermannschaften aus Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken und der Oberpfalz bestreiten die nordbayerischen Qualifikationsturniere.
Die Qualifikationsturniere werden in der jeweiligen Wettkampfklasse von den nachstehend genannten Bezirken ausgerichtet:

Wettkampfklasse Südbayern Nordbayern
Wettkampfklasse II – Jungen Schwaben Unterfranken
Wettkampfklasse III – Jungen München   Oberpfalz
Wettkampfklasse IV – Jungen Oberbayern Oberfranken
Wettkampfklasse II – Mädchen Niederbayern Mittelfranken
Wettkampfklasse III – Mädchen Schwaben   Unterfranken
Wettkampfklasse IV – Mädchen              München   Oberpfalz

Ausrichter der Qualifikationswettkämpfe ist die Schule, die sich in dem Bezirk qualifiziert hat, der zur Austragung ansteht (s. o.). Hat die ausrichtende Schule keine wettkampfgerechten Sportstätten, sorgt die jeweilige Geschäftsstelle des Bezirksausschusses „Sport in Schule und Verein“ (siehe Personenpool) für die Bereitstellung einer geeigneten Sportstätte.
Die ausrichtende Schule bemüht sich in Abstimmung mit

  • der jeweiligen Geschäftsstelle des Bezirksausschusses „Sport in Schule und Verein“ (siehe Personenpool im internen Bereich der Laspo-Homepage)
  • dem Bezirksschulobmann für Fußball (siehe Personenpool im internen Bereich der Laspo-Homepage)
  • dem Kreis- bzw. Stadtschulobmann für Fußball
  • dem Schiedsrichterreferenten des Bayerischen Fußball-Verbandes für den betreffenden Bezirk

um geprüfte Schiedsrichter, die nicht von einer beteiligten Schule sein dürfen!
Sie sendet unverzüglich nach dem Bezirksfinale das hierfür vorgesehene Formblatt „Organisationsplan“ für das jeweilige Turnier direkt an die Bayerische Landesstelle für den Schulsport – Sachgebiet Schulsportliche Wettbewerbe (das Formblatt wird bei der Siegerehrung übergeben!) . Die rasche telefonische Kontaktaufnahme mit der Landesstelle für den Schulsport beschleunigt und unterstützt weitere organisatorische Maßnahmen erheblich!

Die o. g. Wettkampfbestimmungen können vom jeweiligen ARBEITSKREIS „SPORT IN SCHULE UND VEREIN“ bei den Finalwettkämpfen auf Stadt- bzw. Kreisebene entsprechend den örtlichen Gegebenheiten abgeändert werden.

Bestimmung für die Teilnahme von Partnerschulen des Leistungssports in der Sportart Fußball
Mannschaften von Partnerschulen des Leistungssports ermitteln in einem gesonderten Wettkampf in den WK J II und III den Teilnehmer für das Landesfinale, wo in einem Dreierturnier zwischen dem Sieger der Partnerschulen und dem Sieger des nord- und südbayerischen Qualifikationsturniers der Landessieger ermittelt wird.
Die Partnerschulen des Leistungssports melden die Teilnahme ihrer Mannschaften an den Schulsportwettbewerben bis 15. Oktober 2017 ebenfalls mit dem Online-Meldesystem.

BETREUUNG UND GRUNDSÄTZLICHE REGELUNGEN
Bitte beachten Sie die grundsätzlichen Regelungen im Teil 3 ("Auf alle Fragen die richtige Antwort"), insbesondere die Regelung zur Betreuung und zur Kostenregelung für alle Teilnehmer am Bundesfinale (Eigenbeteiligung).

QUALIFIKATION
Nur die Sieger der jeweiligen Qualifikationsebene (siehe oben) sind für die nächsthöhere Ebene qualifiziert.

MELDUNG
Die Meldung erfolgt ausschließlich mit dem Online-Meldesystem unter www.laspo-meldungen.de
Nähere Hinweise finden Sie hier.

Im Sinne der Inklusion findet im Rahmen des Landesfinales auch das Landesfinale Fußball für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ des Bundeswettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS statt (zur Ausschreibung für das Schuljahr 2017/18). 

Bitte beachten Sie auch die "Sport-nach-1-Sonderaktion Fußball des BFV".